Home > Behandlungsspektrum > Kardiologie > Nachsorgeprogramm

Nachsorgeprogramm Kardiologie

Unser Ziel ist es, weitere Klinikaufenthalte für Sie überflüssig zu machen, dass Sie aber zum Erhalt Ihrer Gesundheit und zur Verbesserung Ihrer Fitness gerne wieder zu uns kommen. Der langfristige Erfolg Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik hängt entscheidend davon ab, was Sie von hier in Ihren Alltag mitnehmen.

In mehreren internationalen Untersuchungen wurde erschreckenderweise nachgewiesen, dass die Risikofaktoren Bewegungsmangel, Übergewicht und hoher Blutdruck bei den meisten Patienten nach einem Jahr ausgeprägter sind als zum Zeitpunkt des Herzinfarktes! Uns ist es deshalb ein großes Anliegen mit unserem umfassenden und attraktiven Nachsorgeprogramm und durch enge Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Zentren zu erreichen, dass unsere Patienten langfristig vor weiteren Erkrankungen geschützt werden. 

Herz-Kreislauf-Nachsorgeprogramm

Wir bieten Ihnen deshalb in enger Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Einrichtungen ein umfassendes und attraktives Herz-Kreislauf-Nachsorgeprogramm. Dieses umfasst:

  • Jährlich mehrere große Arzt-Patienten-Foren in Zusammenarbeit mit den Kardiologischen Akutkliniken und Herzzentren u.a. in München im Hotel Bayerischer Hof, Prien in der Klinik St. Irmingard, Rosenheim im Kultur- und Kongresszentrum KuKo
  • Spezielles Nachsorgeprogramm über 2 Jahre mit mehrmaligem Check up und Erstellung individuell angepasster Trainingsempfehlungen
  • Wöchentliche Herzsportgruppen - Infos unter www.herzgruppen-lag-bayern.de
  • Herz- und Gesundheitswochen in der Klinik, auf Frauenchiemsee und Kreta
  • Kardiotrekking vom Chiemsee zum Königssee
  • Management und Gesundheit - Seminare für Führungskräfte und Mitarbeiter

Kardiologische IRENA - Rehabilitationsnachsorge

Kardiologische IRENA / Rehabilitationsnachsorge Was ist Kardiologische IRENA?

Kardiologische IRENA ist eine intensivierte ambulante Rehabilitationsnachsorge für Erwerbstätige mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen - im Anschluss an eine kardiologische stationäre oder ambulante Rehabilitation.

Wie kommen Sie zu IRENA?

Auf Empfehlung Ihres behandelnden Artzes in der Klinik St. Irmingard oder einer anderen Rehabilitationseinrichtung oder -klinik können Sie im Anschluss an eine Rehabilitationsmaßnahme dieses berufsbegleitende therapeutische Nachsorgeprogramm in Anspruch nehmen.

Welche Therapien erwarten Sie?

Nach dem Eingangsgespräch in unserer Klinik erstellt Ihr behandelnder Arzt ein Therapieprogramm, das sich an Ihren individuellen Reha-Zielen orientiert und variabel angepasst wird. Folgende Therapien erwarten Sie: 

  • Sport- und Bewegungstherapie (Ergometer-Ausdauertraining mit EKG-Monitoring, Übungsgruppe Herz- und Kreislauftraining) 
  • Medizinische Trainingstherapie (an Trainingsgeräten) 
  • Entspannungstherapie
Wie lange dauert eine IRENA-Maßnahme?

Häufigkeite, Dauer und Termine Ihres IRENA-Programmes richten sich nach Ihrer Belastbarkeit und tageszeitlichen Vereinbarkeit mit Ihrer Berufstätigkeit.

  • maximal 24 Termine
  • 1,5 bis 2 Stunden Therapie pro Therapietag

Die gesamte IRENA-Maßnahme muss 6 Monate nach Beendigung der vorhergegangenen Reha-Maßnhame abgeschlossen sein.

Die Therapien finden in Gruppen statt (keine Einzeltherapie).