Oberärzte in der Klinik St. Irmingard

Dr. med. Ingrid Behnke, OA, Onkologie

Facharzt für Innere Medizin 
Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

Lebenslauf

Lebenslauf von Dr. med. Ingrid Behnke

Abitur 19.12.1984

Studium der Humanmedizin

10/1991 bis 09/1993 Freie Universität Berlin

10/1993 bis 09/1997 Humbold-Universität Berlin

01/1998 bis 30.06.1999 AiP in der Herzchirurgie des Deutschen Herzzentrum Berlin

 

Approbation

01.07.1999

01.07.1999 bis 30.06.2001 Assistenzärztin im Deutschen Herzzentrum Berlin 

 

Promotion

„Echokardiographische Untersuchung der linksventrikulären Funktion während IABP-Unterstützung nach koronaren Bypass-Operationen“

 

Vita in der Klinik St. Irmingard

Seit 01.07.2001 Assistenzärztin (Kardiologie und Onkologie gemischt)

Seit 2005 Assistenzärztin in der Onkologie

20.03.2007 Fachärztin für Innere Medizin 

Seit 01.09.2007 Funktion der Oberärztin in der onkologischen Abteilung der Klinik St. Irmingard

26.06.2014 Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

30.04.2016 Weiterbildungsermächtigung für Innere Medizin-stationäre Basisweiterbildung

Seit 2017 Leitende Oberärztin in der onkologischen Rehabilitation der Klinik St. Irmingard


Dr. med. Beate Schwarze, OA, Kardiologie

Die Klinik St. Irmingard ist eine überregional bekannte Klinik für Herz-Kreislauferkrankungen, in der Patienten aus ganz Deutschland behandelt werden oder an Gesundheitsprogrammen teilnehmen. Als Pilotklinik des Netzwerkes Health Promoting Hospitals der WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat sie unter Einbindung von Experten aus mehreren Herzkliniken und Zentren ein besonderes Konzept entwickelt, das mit einem ganzheitlichen Ansatz hochmoderne Medizintechnik und natürliche Behandlungsverfahren integrativ verbindet.

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum von Dr. med. Beate Schwarze

  • Anschlussrehabilitation und Rehabilitation
    nach Herzinfarkt, Bypass- und Herzklappenoperation, Ballondilatation und Stent
  • Behandlung bei allen chronischen Herz-Kreislauferkrankungen
    Bluthochdruckeinstellungen, Herzrhythmusstörungen
  • Langzeitbetreuung von Herzpatienten
    Herzsportgruppen, Ernährungs- und Entspannungsprogramme, Nachsorgeprogramme
  • Kardio Check-up und umfangreiche Präventionsprogramme
  • Arzt-Patienten-Foren und internationale Herzwochen

Dr. Stephan Bolte, OA, Psychosomatik


Leonhard Kratzer, Leitung Psychologen Psychosomatik

Publikationen

Aktuelle wissenschaftliche Arbeiten / Publikationen von Dr. Leonhard Kratzer

  • Kratzer, L., Heinz, P. & Schennach, R. (2017). Significant improvement of posttraumatic stress disorder and psychotic Symptoms after inpatient Eye Movement Desensitization and Reprocessing treatment: A case report with 6-month follow-up. Indian Journal of Psychiatry, 59(3), 389-390. DOI: 10.4103/psychiatry.IndianJPsychiatry_318_16

  • Kratzer, L., Heinz, P., Pfitzer, F., Padberg, F., Jobst, A., Schennach, R. (2018). Mindfulness and pathological dissociation fully mediate the association of childhood abuse and PTSD symptomatology, European Journal of Trauma and Dissociation, 2, 5-10. DOI: 10.1016/j.ejtd.2017.06.004.

  • Kratzer, L., Heinz, P., Pfitzer, F., Schiepek, G. (2017). Real Time Monitoring von Therapieverläufen in der stationären Psychotraumatologie. In 19. Jahrestagung der DeGPT. Trauma-Erinnerungen verstehen und behandeln. Abstractband (S. 120)

  • Kratzer, L., Heinz, P., Schennach, R., Schiepek, G., Padberg, F. & Jobst, A. (in press). Stationäre Therapie der komplexen PTBS in Folge körperlicher oder sexualisierter Gewalt in der Kindheit: Wirksamkeit und Prädiktoren des Behandlungserfolges. Psychotherapie, Psychosomatik, medizinische Psychologie: PPmP.

  • Kratzer, L., Heinz, P., Pfitzer, F., Schennach, R., Aichhorn, W., Aas, B. & Schiepek, G. (2018). Real-Time Monitoring in der Behandlung komplexer PTBS: Ein Fallbericht. Verhaltenstherapie. DOI:10.1159/000481802