Aufnahmeweg & Anmeldung
Klinik für Psychotraumatologie

Die Klinik für Psychotraumatologie ist für die Krankenhausbehandlung von gesetzlich und privat Versicherten sowie beihilfeberechtigten Patienten zugelassen. Die Behandlungskosten werden in der Regel von den jeweiligen Krankenkassen übernommen. 

Wir führen nur Krankenhausbehandlungen nach § 39 SGB V durch. Rehabilitationsmaßnahmen, Sanatoriumsbehandlungen sowie Kuraufenthalte sind in unserer Abteilung nicht möglich.


Welche Unterlagen werden für die Aufnahme auf die Traumastation benötigt?

  • Einweisungsschein: Ausgestellt durch einen Facharzt für Psychiatrie, Nervenheilkunde, Neurologie oder Psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder durch einen Psychologischen Psychotherapeuten
     
  • Aktueller Befundbericht vom einweisenden Arzt

    Der Anmeldebogen gilt sowohl zur Anmeldung für die Traumastation als auch für die Institutsambulanz für komplexe Traumafolgestörungen:
  • Anmeldebogen-Download 


    Die Wiederanmeldung - Für Patienten, die bereits auf unserer Traumastation und der Institutsambulanz behandelt wurden, bitten wir, diesen Bogen zu nutzen:
  • Wiederanmeldebogen-Download 
     

Informationen zur Kostenübernahme für Privatpatienten, Beihilfeberechtigte und privat Zusatzversicherte  

  • Bei privat versicherten und beihilfeberechtigten Patienten benötigen wir anstelle eines Einweisungsscheins die Kostenübernahme Ihres Kostenträgers. Es ist unerlässlich, eine schriftliche Kostenzusage der privaten Krankenversicherung rechtzeitig vor Beginn der Behandlung zu beantragen. Dieses Genehmigungsverfahren kann mehrere Wochen dauern. Sollte keine Kostenzusage vorliegen, besteht seitens des Versicherungsträgers keine Leistungspflicht.
  • Beantragung der Kostenübernahme: 
    Bitten Sie Ihren ärztlichen Zuweiser in unsere Klinik um einen "Befundbericht für die Kostenübernahme". Für den Kostenträger muss ersichtlich sein, dass eine stationäre Krankenhaus-Akutbehandlung medizinisch notwendig ist und eine ambulante Behandlung derzeit nicht ausreichend ist. Der Gutachter der Versicherung muss die Notwendigkeit einer stationären traumatherapeutischen Krankenhaus-Akutbehandlung erkennen, die Gründe hierfür müssen eindeutig ersichtlich sein. Gerne unterstützen wir Ihren ambulanten Behandler durch unseren schriftlichen Bericht von dem Vorgespräch in unserer Abteilung.
  • Hinweise für Patienten und Angehörige vor der Aufnahme sowie ein FAQ erhalten Sie hier auf dieser Seite
  • Information zur Anmeldung in der Institutsambulanz für komplexe Traumafolgestörungen finden Sie hier

Nachdem Ihre Anmeldeunterlagen komplett vorliegen, werden diese zur fachlichen Prüfung der Aufnahmeindikation weitergeleitet. Zu einem Vorgespräch lädt Sie ggf. ein:

 

Chefarzt
Dr. Peter Heinz

Oberärztin
Christine Eckenberger

Leitender Psychologe
Dr. Leonhard Kratzer

Ihr Kontakt Klinik für Psychotraumatologie

Ihr Kontakt
Klinik für Psychotraumatologie

Sekretariat Klinik für Psychotraumatologie

+49 8051 607-530